Alles, was ich so loswerden oder behalten möchte :-)
Header image

-13°

Posted by qba in Aus dem Leben

Also ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, dass ich jemals so eine Temperatur kennengelernt habe. Sobald man auch nur vor die Tür geht, sind die Hände schon eingefroren. Und es sollen bei uns ja auch noch -20° werden.

Ob man da noch fotografieren kann? Oder spielt die Technik da nicht mit? Gleich mal bei den Japaner nachgucken gehen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

8 Responses

  • phager says:

    nö. das macht die technik nicht mit. ich packe meine kamera in solchen fällen wie ein baby unter meine daunenjacke und hole sie nur kurz für ein schnelles klick hervor.
    zumindest war es bei meiner kleinen cam so, dass sie den geist aufgab, sobald die akkus kalt wurden. mit der spiegelreflex habe ich solche temperaturen noch nicht erlebt. theoretisch sollte es optimal für langzeitbelichtungen sein, weil sie ja länger braucht um den sensor heiß zu bekommen, was das rauschen vermindern müsste. wobei ich dann schon wieder angst vor kondenswasserbildung hätte. ach, ist das kompliziert. was willst du überhaupt bei solchen temperaturen draußen???

  • phager says:

    musst nicht bis nach japan – steht eh im handbuch, welche temperaturen sie aushält!

  • venus says:

    Die Frage ist wohl eher, willst du bei DEN Temeraturen noch rausgehen und fotografieren?

    Ich verkriech mich jedenfalls in Richtung Heizung. Hab Silvester genug gefroren.

  • qba says:

    hmmm

    "Betriebstemperatur: 0-40°"

    Das ist natürlich blöd. Von rausgehen wollen ist hier nicht die Rede. Wenn alles klappt hab ich am Freitag ein Shooting, das leider nicht verschiebbar ist.

    Oh Ha. Da hab ich ja ein bissel Angst um meine Cam :-(

    @venus: Silvester war schon traumatisch was? So gemein.

  • phager says:

    beheizbaren wohnwagen mieten und aus dem fenster knipsen.

  • bruno says:

    leider kann ich dir kein fundiertes technisches hintergrundwissen über betriebstemperaturen liefern, nur viele erfahrungsberichte: im vorjahr war ich mehrmals bei -15 grad unterwegs, heuer bei -13. in der silvesternacht war's auch sehr, sehr kalt und ich hab die feuerwerke fotografiert. meine cam zeigte (im gegensatz zu mir) keine symptome für erfrierungen. sogar der akku hielt immer durch und die klare luft bei der kälte kam mir immer sehr gelegen.
    viel glück am freitag! das klappt schon!

  • elch says:

    hab auch schon mit der 300d draußen langzeitbelichtungen von bis zu 10 min gemacht weit unter null. -20 hatte es sicher nicht und wird vom hersteller auch nicht empfohlen, aber gehn tuts eigentlich schon. akku gibt halt nicht mehr so viel saft, wenn er kalt ist. aber wenn man da 2 oder 3 hat und die andern immer in der hosentasche und dann durchwechseln kann, hat man ausreichend energie dabei.
    wie bruno sagt: sollte kein problem sein (ich übernehm natürlich keine garantie ;) ). meine cam hat keine zicken gemacht, ich hatte leichte erfrierungen an den fingern (trotz (dünnen) handschuhen), die so nach 3-4 tagen mal langsam wieder weg gingen.
    also viel spaß beim eis knipsen ;)

  • qba says:

    Na dann bin ich einfach mal guter Dinge :-)

    Danke Euch für Eure Erfahrungsberichte.



Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:D :P :-) :-( (rofl) (think) |-( (happy) :$ 8) (shake) (puke) more »