Alles, was ich so loswerden oder behalten möchte :-)
Header image

Der optimale Frühstücksdrink

Posted by qba in Rezepte

fruehstuecksdrink So wie jeden Winter, habe ich auch diesmal wieder meinen Frühstücksdrink wiederentdeckt. Hier erst einmal die Zutaten für eine Portion:

1 Kiwi, 1 Banane, eine Handvoll Haferflocken, 250g Buttermilch, Schuss Honig, Prise Zimt – einen Mixer

Zubereitet ist er ganz schnell. Alles in den Mixer hauen, anschalten, fertig. Aber warum ist er der optimale Frühstücksdrink, vor allem im Winter?

Kiwis enthalten eine Menge Vitamin C. 100g decken schon 95% des empfohlenen täglichen Bedarfs eines Erwachsenen ab. Tja was wiegt wohl so eine Kiwi? Ich schätze mal 70-80g. Bananen machen sowieso glücklich. Das liegt übrigens am Botenstoff Serotonin, der  Hunger und Sättigung, den Schlafrhytmus, den Sexualtrieb sowie die Körpertemperatur reguliert und sich auf die Stimmung auswirkt: je mehr Serotonin im Gehirn vorhanden ist, um so besser die Laune.

Die Buttermilch hat einen geringen Fettanteil und jede Menge gesunde Inhaltsstoffe: Eiweiß, Kalzium, Kalium, Magnesium, Jod sowie verschiedene Vitamine. Das sorgt für gesunde Knochen sowie für die Funktionstüchtigkeit von Muskeln, Nerven und Schilddrüse. Damit die Vitamine gut von unserem Körper aufgenommen werden können, braucht der Drink auch Fett. Darum sind die handvoll Haferflocken unverzichtbar. Haferflocken sind das fettreichste Getreide, wobei es sich hier um ungesättigte Fettsäuren handelt, die der Körper nicht selber herstellen kann, die aber den Stoffwechsel so richtig ankurbeln.

Schon Hippokrates wusste von der heilenden Wirkung von Honig. Dieser wirkt nämlich antibakteriell.  Laut der griechische Mythologie, verdanken die Götter ihre Unsterblichkeit dem Honig. Außerdem ist er schön süß (chuckle) . Nun noch eine Prise Zimt, welches den Magen anregt, gegen Erkältungsbeschwerden hilft und kreislaufanregend wirkt.

Klingt doch unheimlich gut oder? So schmeckts übrigens auch. Also finde ich. Ich wünsch Euch viel Spaß beim Mixen.

Achtung bitte beachtet auch den zweiten Kommentar!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

5 Responses

  • bibib says:

    Nein, diesmal kriegst du mich nicht dran. Ich erinnere mich mit Schaudern an meinen ersten Versuch, deinen Winterzauber zusammenzumixen. Kiwi und Milchprodukte schließen sich für mich sowieso aus, aber Buttermilch geht auch gar nicht. Trotzdem klingt die Bananen-Haferflocken-Honig-Zimt-Mischung verlockend. Eine Chance geb ich der Sache noch. Ich probiers mal mit Joghurt :)

  • qba says:

    Oh ja guter Hinweis bibib. Ich vergaß zu erwähnen, dass der Drink schon in kürzerer Zeit getrunken werden sollte. Also bitte nicht länger als so 7 Minuten stehen lassen.

    Kiwis enthalten nämlich das eiweißspaltende Enzym Actinidin, welches die Milchproteine in Peptide und Aminosäuren spaltet. Dadurch werden Milchprodukte in Verbindung mit Kiwi bitter.

  • Dot Com / Stefan says:

    Das ist ein Stilleben!

    Achso, war gar kein Bilderrätsel?! :D

  • Heute im Supermarkt fiel mein Blick auf die Kiwis und die Bananen und ich dachte flüchtig – hm, probierst Du´s mal? Aber dann fiel mir die Buttermilch wieder ein – uarg, geht gar nicht und Haferflocken irgendwie auch nicht. Also lauf ich weiter vitaminlos durch den Winter. ;-)

  • Ruthy says:

    Da gibt's nur eins:
    Kiwi pur essen, und alles andere zusammenmixen



Kommentar schreiben zu bibib Kommentar löschen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:D :P :-) :-( (rofl) (think) |-( (happy) :$ 8) (shake) (puke) more »